Author [EN] [ZH] [ES] [PT] [IT] [DE] [FR] [NL] [TR] [SR] [AR] [RU] [EN] [ZH] [ES] [PT] [IT] [DE] [FR] [NL] [TR] [SR] [AR] [RU] [EN] [ZH] [ES] [PT] [IT] [DE] [FR] [NL] [TR] [SR] [AR] [RU] Topic: Wann ist eine Idee DAC geeignet?  (Read 616 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline Reiner

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 35
    • View Profile
Wann ist eine Idee DAC geeignet?
« on: May 24, 2014, 06:29:00 PM »

Ich weiss nicht, ob ich meine Idee im englischen DAC Bereich vorstellen soll. Ich habe eine Domain mit einem Wikinamen (*.com), den ich abgeben würde. Ich wäre dann nur ein Mitentwickler.  Es soll also eine Wiki werden. Der Themenbereich kommt in der normalen Wikipedia nicht vor.  Das Besondere ist, es nutzt vielen, man könnte damit Geld verdienen, aber es braucht auch Manpower, um es umzusetzen. Geld könnte man durch Firmen verdienen, die ihre Produkte vorstellen wollen oder die einen Service anbieten. Die meisten normal technisch begabten Menschen könnten bei dieser Wiki - jedenfalls punktuell- mitmachen.
Soweit ich nun diese DAC's verstehe, sollen die Leute, die helfen es umzusetzen, auch Geld/PTS verdienen können. Und je mehr die Idee umgesetzt wird, steigen die "Shares" dann im Wert. Wenn das richtig ist, würde ich meine Idee vorstellen.
Nun ist es eine *.com  Adresse geht das? Es kommt mir aber nicht auf die Adresse an. Theoretisch kann man das auch mit *.p2p machen, aber das gibt es ja noch nicht.
Nun diese Wiki hat nichts mit altcoins oder coins oder Blocks usw zu tun. Es ist eine praktische Zusammenstellung, die jeder mal nutzen kann. Theoretisch auch weltweit in allen Sprachen.
Wäre das DAC fähig? Oder muss das so etwas wie Keyhotee sein ..

Offline santaclause102

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 2487
    • View Profile
Re: Wann ist eine Idee DAC geeignet?
« Reply #1 on: May 24, 2014, 10:18:00 PM »
Quote
Soweit ich nun diese DAC's verstehe, sollen die Leute, die helfen es umzusetzen, auch Geld/PTS verdienen können. Und je mehr die Idee umgesetzt wird, steigen die "Shares" dann im Wert. Wenn das richtig ist, würde ich meine Idee vorstellen.
..was du beschreibst ist das fundraising model. Das ist unabhänig davon wie ein DAC funktioniert und was dessen vorraussetzungen sind....

Offline cass

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 4329
  • /(┬.┬)\
    • View Profile
Re: Wann ist eine Idee DAC geeignet?
« Reply #2 on: June 02, 2014, 10:23:06 AM »
Quote
Soweit ich nun diese DAC's verstehe, sollen die Leute, die helfen es umzusetzen, auch Geld/PTS verdienen können. Und je mehr die Idee umgesetzt wird, steigen die "Shares" dann im Wert. Wenn das richtig ist, würde ich meine Idee vorstellen.
..was du beschreibst ist das fundraising model. Das ist unabhänig davon wie ein DAC funktioniert und was dessen vorraussetzungen sind....

denke das könnte schwierig werden! Wie würdest du das Ganze automatisieren wollen? Und die "Manpower" die dazu nötig wäre, wie soll diese dann bezahlt werden? Wie werden Dividenden gezahlt? Arbeite das Ganze doch mal ein wenig mehr aus, damit wir eine bessere Vorstellung dazu bekommen können.

c
« Last Edit: June 02, 2014, 10:40:31 AM by cass »
█║▌║║█  - - -  The quieter you become, the more you are able to hear  - - -  █║▌║║█

Offline Reiner

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 35
    • View Profile
Re: Wann ist eine Idee DAC geeignet?
« Reply #3 on: June 04, 2014, 12:17:22 PM »
Quote
Wie würdest du das Ganze automatisieren wollen?
Richtig automatisieren geht nicht. Man kann aber hilfsweise Formulare zum Ausfüllen anbieten.
Quote
Und die "Manpower" die dazu nötig wäre, wie soll diese dann bezahlt werden?
Die Leute, die einen Artikel mit gewissen Mindestangaben veröffentlichen oder pflegen bekommen Anteilspunkte oder Minuten. Diese Einnahmen werden auf die Punkte/Shares/Anteile/Minuten verteilt. (Ob man es Punkte, Arbeitsaufwand in Minuten, Anteile von Shares nennt ist, nach meinem jetzigen Wissen egal. ) Einnahmen entstehen, wenn Firmen z.B einen Link zu ihnen in einem Beitrag haben wollen. Es könnte 'Freie Links' geben, die sinngemäß zwingend zum Artikel gehören,  gekaufte oder gehandelte. (Wobei gehandelte wäre zb mit Google adsense u.a. gegeben)   Dies wäre sinnvoll für Zulieferbetriebe/Händler. Das heißt: Vorort oder International. International wäre sinnvoll, wenn bestimmte Teile nur in wenigen Betrieben hergestellt werden. 
Es wird auch Artikel geben, die keine oder wenige Einnahmen generieren. Aber diese können in der Gesamtfunktion dieser Wiki eine sinnvolle Stellung haben und sollten auch Anteilpunkte erhalten.
Quote
Wie werden Dividenden gezahlt?
Die Dividende geht an die Anteilspunkte. Eine gewisse Menge an Punkten nenne ich mal jetzt Shares. Die Menge der Shares ist die Summe der geleisteten Arbeit in die Beiträge. Diese können dann gehandelt werden. Die Menge der Shares steigt damit im Laufe der Zeit. Aber die Werbefläche steigt ebenfalls.

Shares ohne Arbeit, im Sinne von 'Vorschuss' denke ich ist zu unberechenbar. Vor allem wollen die Leute, die Beiträge schreiben dann sofort hartes Geld haben. Und wird dann ein Südafrikaner anders bezahlt als ein Kanadier? Das funktioniert nicht. Das wäre ein Kredit in die Zukunft. Keine Firma entsteht, wenn der Chef (Sharesinhaber) sich gleich den Gewinn der Zukunft auszahlt. Ich denke, nur die geleistete Arbeit/Minuten kann später zum Handeln freigegeben werden. Bis dahin kann man höchstens Mini-Einnahmen auszahlen.


Die langsam entstehende Dividende bzw die Einahmen und auch der Gesamtaufwand in Minuten kann man zwar öffentlich machen, sollte aber nicht vor 2 Jahren ausgezahlt werden. Man könnte auch ein Demokratie-Element einfügen und die Leute darüber abstimmen lassen, wann es losgehen soll mit der Auszahlung. Aber nach 2 Jahren kann ein Trader sehen, wieviel mit zukünftigen Einnahmen zu rechnen ist. Diese müssen dann versuchen die Arbeitszeit der Beitragsschreiber in Form von Shares abzukaufen.
 
((Warum ich auf 2 Jahre komme ist eine vorsichtige Einschätzung: Ich hatte mal eine kleine Kinoseite. und weiß deshalb, wie aufwendig es ist mit Beiträgen Werbeeinnahmen zu erzeugen. Ich bin von ca 2 Jahren ausgegangen, der ein Artikel braucht um den Aufwand wieder einzuspielen. Artikel über Filme die gut liefen, hatten mehr Besucher usw.  Nun bei dieser Wiki handelt es sich nicht um Filme, wo ja nur Geld an der Kinokasse oder als DVD fließt und der Webseitenbesucher nur wenige Cent wert ist. Der Webseitenbesucher kann bei meiner Wikiidee im Einzelfall aber auch einige hundert Euro wert sein.))

Wie jetzt Einnahmen/ Minuten in Bitshares umgerechnet werden würden, weiß ich nicht. Weil mir der Wert der Bitshares Pts zu undeutlich ist. Wenn man sagen würde "Der Wert der Pts oder Bitshares entspricht dem Wert der Einahmen geteilt durch die Arbeitszeit" dann würde mir der Wert der Bitshares einleuchten. Dann könnte man auch später von Steigerung der Produktivität reden. Oder von unterschiedlichen DAC's mit verschiedener Produktivität. Dann könnte man auch Zinsen auf PTS in Dollar oder sonstwas auszahlen oder Land kaufen. Jedenfalls stelle ich mir so die Idee von Bitshares vor. Eine Dividende auf den Besitz von Pts entstanden durch einer Vielzahl von unterschiedlichen Produktivitäten.
« Last Edit: June 04, 2014, 12:31:04 PM by Reiner »

 

Google+